Horst Völser MSc

Beratung birgt mehr als nur einen positiven Aspekt. Einerseits die Sicht von außen, andererseits neues Wissen ohne die betriebliche Brille, aber auch die neutrale Beurteilung ohne eigene Ambitionen von Aktivitäten und Strategien. Der gute Berater ist somit ein neutraler Ansprechpartner für die Geschäftsführung, er zeigt Schwächen auf, gibt Hinweise auf Verbesserung und weist auf Stärken hin.  

Ich bin mit Freude Berater und blicke mit Stolz auf viele Jahre beruflichen Erfolg zurück. Für mich braucht eine erfolgreiche Beratung nicht nur Fachwissen, sondern auch operative Erfahrung und trotzdem neutrale Sicht auf das Geschehen. Unter diesen Voraussetzungen kann Beratung für beide Seiten viel bringen. 

Meine berufliche Karriere begann als Mitarbeiter in einem Gastbetrieb, gleichzeitig arbeitete ich für den Hotelier- und Gastwirteverband im Fachbereich Betriebsberatung. Der Wechsel zu einer Bank brachte Wissen über Finanzierung, die interne „Denkweise einer Bank“, über Möglichkeiten und Grenzen der Banken in der Partnerschaft mit Unternehmen. Mit diesem Wissen wechselte ich im Jahre 1992 in die Beratung. 

Nach diesen vielen Jahren kenne ich die wirtschaftliche Realität in Südtirol mit allen ihren Eigenheiten, Stärken und Schwächen. Meine Schwerpunkte in der Beratung lege ich auf die Bereiche Rechnungswesen, Controlling, Finanzierung und Führung eines Unternehmens. 

Um die tägliche Arbeit in einem Unternehmen zu spüren und um die operativen Fertigkeiten zu vertiefen, bin ich seit Beginn meiner Tätigkeit als Berater in der Regel in mindestens einem Unternehmen operativ tätig. So durfte ich unter anderem als Geschäftsführer über mehrere Jahre ein Unternehmen im Bereich Modeimport leiten, eine Weinkellerei in Deutschland führen und bin derzeit für einen Weinhof direkt verantwortlich, in mehreren Verwaltungsräten operativ tätig und an einigen Unternehmen beteiligt.  

Als Referent darf ich seit 20 Jahren mein Wissen an Banken, Unternehmen, Verbände und öffentliche Körperschaften weitergeben. Diese Seminare sind für mich auch immer wieder eine persönliche Herausforderung und Bereicherung: Sie erfordern von meiner Seite konsequente Information über neue Entwicklungen und Tendenzen. Neben der Wissensvermittlung spielt meine Erfahrung eine tragende Rolle in den Seminaren: Die Nähe zur Praxis bringt den Teilnehmern Klarheit und Ideen für die operative Verbesserung. 

In den Jahren 2007 bis 2010 konzentrierte sich meine Weiterbildung auf Coaching und Mediation und ich konnte die Ausbildung mit Erfolg, mit dem Master of Science (MSc) in Wirtschaftsmediation an der Alpen Adria Universität in Graz abschließen. Diese beiden Bereiche, verbunden mit dem Wissen um die täglichen Herausforderungen im Unternehmen, erlauben es mir zusätzlich zum Fachwissen auch emotionale Unterstützung in schwierigen Situationen zu bieten. 

 

Neue Publikationen,

Memos:

mehr

Blogs:

mehr