Wie sehen unsere Jobs in Zukunft aus?

geschrieben von Vera Giuliani

Bereits vor 500 Jahren, zu Zeiten Luthers, revolutionierte der Buchdruck die ganze Welt. Immer mehr Menschen lernten lesen und schreiben und veränderten somit die gesamte Arbeitswelt.

Dann, einige Jahrhunderte später, mit der Industrialisierung, hat sich wiederum die Arbeit der Menschen verändert und jeder musste sich an die veränderteren Bedingungen anpassen. Vieles wurde von der Maschine ersetzt und Arbeiten wurden erleichtert. Auch heute stehen wir wieder vor bzw. inmitten einer Revolution: die Digitalisierung. Und immer wieder stellt man sich die Frage welche Auswirkung diese auf unsere Arbeitswelt haben wird. Gehen Arbeiten verloren oder entstehen in Zukunft neue Jobs, die es heute noch nicht gibt?

Diese Frage ist heute noch schwer zu beantworten. Studien belegen jedoch, dass sicherlich IT-Jobs mehr nachgefragt werden. Dies bedeutet jedoch nicht, dass alle anderen Arbeiten in Zukunft nicht mehr benötigt werden. Es reicht auch nicht nur IT-Know how und Technikwissen in die Arbeitswelt mitzubringen. Die Digitalisierung verlangt nämlich von den Mitarbeitern vor allem auch andere Kompetenzen (soft skills), wie:

·         Die Bereitschaft, sich auf Veränderungen aktiv einzulassen,

·         Die Fähigkeit, im Umgang mit Komplexität,

·         Die Fähigkeit, mit Unsicherheiten und Risiken umzugehen,

·         Die Fähigkeit, in Zusammenhängen zu denken,

·         Die Kommunikationsfähigkeit,

·         Die Teamfähigkeit,

·         Die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen,

·         Die Lernbereitschaft „ein Leben lang“,

·         Usw.

Mitarbeiter müssen in Zukunft in ihrer Gesamtheit weiterentwickelt werden. Projektarbeit steht dabei bei vielen Branchen an erster Stelle.

Laut einer Studie von den Oxford Professoren Frey und Osborne mit der Unternehmensberatung Deloitte sind folgende Berufe durch die Digitalisierung gefährdet:

Jobs hingegen, bei denen vor allem menschliche Fähigkeiten benötigt werden, werden auch in Zukunft sicher sein: