Weniger ist mehr: Einfachheit in Unternehmen

geschrieben von Heinrich Riffesser

Unternehmen, die Geld verdienen und sich positiv entwickeln, handeln und denken eher einfach.

Eigenschaften von Unternehmern, die einfach handeln und denken:

 

1.    Sie konzentrieren sich auf ihre Kernkompetenz und sind sich bewusst, wo die Grenzen ihrer Kompetenzen liegen.

Sie beziehen sich auf wenige erfolgreiche Produkte, auf wenige Räume und auf wenige Kunden. Lediglich die Kernaufgaben werden von den Unternehmern selbst erledigt.

2.    Weiteres werden die Aufgaben des Unternehmens von den Unternehmern täglich extrem diszipliniert gelöst. Sie träumen nicht, sondern haben realistische, kurz- bis mittelfristige Ziele. Sie sind in ihrem Business zu Hause und beschäftigen sich nicht mit vielen Kleinigkeiten, denn Einfachheit befreit von Unwesentlichem. Sie wissen welche Risiken sie eingehen können und welche sie sich nicht leisten können. Probleme werden sofort gelöst.

3.    Zudem betreiben sie Innovation in jenen Bereichen, in denen sich ihre Stärken befinden. Sie sind grundsätzlich offen für neue Ideen, für Innovationen, die rasch angewandt werden können, für finanzielle, strategische und operative Partner und für gute, neue Mitarbeiter.

4.    Innerhalb der Organisation gibt es wenige Mitarbeiter, denen sie Vertrauen schenken. Zudem gibt es keine Überschneidungen der Funktionen.

Controlling: JA

Kontrolle: NEIN

 

Damit ein Unternehmensziel erreicht werden kann, muss gemeinsam mit allen Mitarbeitern ein einfacher und schneller Weg gefunden werden. Mit Hilfe der Einfachheit kann sich somit das gesamte Unternehmen schneller in die richtige Richtung bewegen.

Des Weiteren denken diese Unternehmer primär an den Netto-Cashflow, dann erst an den Gewinn. Denn an der ersten Stelle eines Unternehmers, der einfach denkt und handelt, steht das Wohl des Unternehmens, dann erst das Kapital. Sie unternehmen alles, damit das Unternehmen stark wird und, dass die Ressourcen im Unternehmen bleiben, damit das Unternehmen solider wird, gesund bleibt und kontinuierlich wächst.

 

Die fünf Prinzipien der Einfachheit:

Prinzipien

Strategien

RestrukturierenNeue Ordnung schaffen

Module und kleine Einheiten bilden

WeglassenVergangenheit betrachten

Tätigkeiten delegieren

ErgänzenFunktionen/Elemente kombinieren

Nutzen hinzufügen

ErsetzenDimension verändern

Konzept übertragen

WahrnehmenZeit verkürzen

Bekanntes übernehmen

http://www.denkmotor.com/downloads/io-new-management-simplicity-denkmotor.pdf