Balanced Scorecard: Kennzahlen und ihre Verknüpfung

geschrieben von
2914Balanced Scorecard: Kennzahlen und ihre Verknüpfung
Teresa Neulichedl

Im Performance Measurement gilt es den Ist-Stand und die Entwicklung des Unternehmens mithilfe von Kennzahlen, sogenannten key performance indicators, zu beobachten und zu bewerten. Die Balanced Scorecard wurde als Kennzahlensystem entwickelt, das auf verschiedene Perspektiven aufbaut. Die Neuheit dabei ist, dass es neben einer traditionellen Finanzperspektive auch eine Kunden-, Prozess- und Potentialperspektive gibt. Für jede Perspektive müssen quantifizierbare Ziele ausgearbeitet und in Kennzahlen übersetzt werden.

Typische Kennzahlen der Finanzperspektive haben mit Rentabilität, Wachstum und Unternehmenswert zu tun. Es gibt zwei wichtige Hebel in der Finanzperspektive, um die Ziele zu erreichen: Wachstum und Produktivität.

In der Kundenperspektive geht es darum die attraktiven Marktsegmente zu identifizieren und Ziele dafür auszuarbeiten. Typische Kennzahlen dieser Perspektive sind Marktanteil, Kundenzufriedenheit und Kundentreue.

Den Kunden zufriedenzustellen gehört bei den meisten Unternehmen zu den wichtigsten Zielen. Allerdings können diese Ziele nur erreicht werden, wenn intern die Prozesse richtig ablaufen. Die Unternehmen müssen sich in der Prozessperspektive folgende Frage stellen: was muss sich intern verbessern, um der Kundenerwartung zu entsprechen? Und welche Ziele sind hinsichtlich unserer Prozesse zu setzen, um die Ziele der Finanz- und Kundenperspektive erfüllen zu können? Kennzahlen sind Arbeitseffizienz, Maschineneffizienz, Preisabweichung, Qualität und Zykluszeiten.

Ein Unternehmen muss die internen Prozesse so verändern, um den Kunden zufriedenzustellen. Allerdings verändern sich die Anforderungen des Kunden ständig und somit muss ein Unternehmen ständig lernen, verbessern und erneuern. Das Unternehmen stellt sich in der Potentialperspektive folgende Frage: Welche Ziele sind hinsichtlich unserer Potentiale zu setzen, um den aktuellen und künftigen Herausforderungen gewachsen zu sein und unsere Vision zu verwirklichen? Das Humankapital ist heute ein grundlegender Erfolgsfaktor und deshalb sind die Kennzahlen der Potentialperspektive, wie Mitarbeiterzufriedenheit, Motivation und Eigenverantwortung, oft auf sie konzentriert.

Über die Jahre hat sich aber herausgestellt, dass die Balanced Scorecard viel mehr kann als ein reines Kennzahlensystem. Die Balanced Scorecard hat sich zu einem Instrument entwickelt, das hilft die Vision und Strategie in strategische Ziele, Kennzahlen, greifbare und realisierbare Aktionspläne zu übersetzen und somit die Strategie umzusetzen.

Besonders in diesen unvorhersehbaren Zeiten des Covid-19 ist es wichtig einen Überblick über das Unternehmen zu behalten und sich Gedanken zu seinen Prozessen, Potentialen und Kunden zu machen. Krisen wirken vor allem dadurch, dass sie alte Phänomene auflösen und überflüssig machen. Sie führen aber auch dazu, dass sich ein Unternehmen in etwas völlig anderes mutiert. Wichtig ist, dass Sie Ihr Unternehmen und Ihre Ziele im Blick haben und als Gewinner aus der Krise rauskommen.

Welche Kennzahlen zu Ihren Zielen passen, wie die Kennzahlen berechnet werden und in ein System eingebaut werden und Ihr dadurch zu Siegern der Krise werdet – dabei hilft Ihnen gerne das ROI TEAM.

PDF – Balanced Scorecard: Kennzahlen und ihre Verknüpfung