Zuckerberg vs. Spiegel

geschrieben von Teresa Neulichedl

Marc Zuckerberg wollte 2013 die Foto-App Snapchat für 3 Miliarden Dollar kaufen. Der Besitzer von Snapchat, Evan Spiegel lehnte das Angebot allerdings ab. Daraufhin wollte sich der Erfinder von Facebook an Spiegel rächen: verkaufen – oder zerstört werden lautete die Devise.

Zuckerberg’s Rache ließ nicht lange auf sich warten und seit Sommer 2016 kopiert er Funktionen von Snapchat. Er führte die sogenannten „Stories“ nicht nur auf Instagram ein, sondern auch auf Facebook und Whatsapp. Auch bei den Portalen Instagram und Whatsapp sah der Facebook-Gründer einst große Konkurrenz und ein riesiges Potenzial. Bei diesen jedoch, erreichte er sein Ziel und kaufte sie für riesige Summen um sich die Marktführung zu sichern.

Spiegel muss nun schauen seine Kunden mit immer neuen und aufregenden Funktionen bei Laune zu halten, um sie nicht an Zuckerberg zu verlieren.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.