Wenn Wachstum, dann wie?

geschrieben von Martin Kreil

Grundsätzlich sehe ich Wachstum in folgenden Dimensionen immer möglich: die Fragen sind, welches Wachstum braucht mein Unternehmen und wie kann ich es erreichen?

Und wieder wird klar, dass diese Dimensionen überhaupt nichts mit einem rein quantitativen Wachstum zu tun haben, sondern viel mehr Entwicklungsschritte des Unternehmens in einer gesamtheitlichen Stakeholder Orientierung zeigen.

Eine weitere Erkenntnis für mich ist also, unsere emotionalen Wachstumsdiskussionen reduzieren sich meistens nur auf 1 Dimension! Die spezifische Ausgangslage im Unternehmen ist die Basis für jegliche Wachstumsüberlegung. Die Wachstumstreiber müssen diesen Gegebenheiten, mit Orientierung an den Zukunftschancen, angepasst werden.

Geschrieben in Zusammenarbeit mit Simon Wolkan (Praktikant).

Lesen Sie zu diesem Thema auch Wachstum….?„, „Wachstum – Teil 2„, „Wachstum – Teil 3“„Wachstum – Teil 4“„Wachstum – Teil 5“„Was für eine Perspektive“ und „Warum nicht nur „mee-too“?“.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.