Die 7 Arten der Verschwendung Teil 6: Unnötige Bewegungen

geschrieben von
3313Die 7 Arten der Verschwendung Teil 6: Unnötige Bewegungen
Stefan Huber

Unnötige Bewegungen sind alle Bewegungen einer Person, oder einer Maschine während der Produktion, die keinen Wert generieren. Nach dem Lean Management Prinzip werden diese Bewegungen als Verschwendung bezeichnet. Ein Beispiel:

In einer mechanischen Werkstatt ist es sinnvoll, das Werkzeug in Werkzeugwaagen in der Nähe des zu reparierenden Fahrzeuges aufzubewahren.

Reizen Sie aber die Eliminierung von unnötigen Bewegungen nicht aus. Manche Bewegungen sind aufgrund von ergonomischen Faktoren notwendig:

  • Spärliche oder schwere Gegenstände sollen einzeln getragen werden. Tragen Sie nicht mehrere Sachen, um unnötige Bewegungen zu reduzieren.
  • Der Drucker sollte an einem Ort stehen, damit die Arbeitnehmer gezwungen sind aufzustehen und sich dadurch zu bewegen.

 

 

Lesen Sie dazu auch den ersten, zweiten, dritten, vierten und fünften Teil der Blogserie.

Was denken Sie über das Thema?

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.