Tschernobyl – ein einmaliger Unfall?

geschrieben von Vera Giuliani

Am 26.4.2016 jährte sich zum 30. Mal der Tag, an dem im Kernkraftwerk Tschernobyl ein Reaktor explodierte. Auch heute gehört dieser Unfall zur schwersten Nuklearkatastrophe der  gesamten Geschichte. Wie in der Grafik ersichtlich, sind heute noch in Deutschland acht Kernkraftwerke in Betrieb, in Frankreich sogar 58, in Großbritannien 15, in Schweden 9, in Spanien und in Belgien 7, in Tschechien 6 und in der Schweiz 5. Der Ausstieg Deutschlands ist für 2022 geplant. 2016 wurde in Deutschland eine Umfrage zur Gefahr eines ähnlichen Atomunfalls gestartet. Die Teilnehmer, die zum Zeitpunkt des Unfalls mind. 15 Jahre alt waren, wurden befragt, ob sie der Überzeugung seien, dass ein ähnlich schwerer Atom-Unfall wie der von Tschernobyl auch in Mittel- und Westeuropa passieren könnte. 85% aller Befragten antworteten bei dieser Frage mit ja.

Sind Sie auch derselben Meinung?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.