Transformation: Demografische Situation und Entwicklungen nicht förderlich – Teil 3 von 6

geschrieben von
2939Transformation: Demografische Situation und Entwicklungen nicht förderlich – Teil 3 von 6
Martin Kreil

Wir in Europa sind zu alt. Das ist bestimmt keine Neuigkeit, aber von fundamentaler Bedeutung, wenn wir uns mit dem Thema Transformation auseinandersetzen.
Die erfolgreiche Transformation lebt eigentlich von 2 wesentlichen Erfolgsfaktoren:

  1. Bereitschaft Zukunft aktiv zu denken und gestalten
  2. Bereitschaft zu antizipieren

In vielen Unternehmen finden wir in hohen Managementfunktionen Menschen am Ende ihres erfolgreichen Berufslebens. Dadurch gilt oft der Gegenwart mehr Bedeutung als der Zukunft zu schenken, bzw. spielt die Frage nach dem Warum eine größere Bedeutung als die Fragen nach dem Wozu und Wofür? Viele Forschungen zu Transformation bestätigen genau diese Tatsache und empfehlen in erster Linie in Unternehmen ein sog. Transformations-Mindset zu etablieren. Die zentrale Frage dafür ist, wer hat die besondere Fähigkeit mehr Chancen als Risiken zu sehen? In erster Linie junge Menschen. Transformation ist somit nicht exklusiv ein Top-Management Thema, sondern kann viel besser von Teams aus unterschiedlichen Hierarchiestufen und Verantwortungsbereichen entwickelt werden.

Damit schließt sich der Kreis zum Input Risikobereitschaft als Kernfähigkeit zur Bewältigung von Krisen wie jene der Covid-19 Pandemie.

 

Lesen Sie dazu auch den ersten und zweiten Teil der Blogserie.

 

 

Was denken Sie über das Thema?

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.