Sport und Arbeitswelt – Gesund im Unternehmen

geschrieben von
Sport und Arbeitswelt – Gesund im Unternehmen
roi.team

Sport ist sehr wichtig – Diesen Satz haben wir alle schon oft genug gehört. Trotzdem nehmen wir ihn meist nicht sehr ernst und bewegen uns nicht genug. Als Erklärung für dies haben wir immer eine gute Ausrede bereit: zu wenig Zeit, die Arbeit ist zu stressig, die Kinder müssen beschäftigt werden und der Ehepartner ist auch noch da. Das Landesstatistikinstitut Astat hat herausgefunden dass nur 46% der Bevölkerung regelmäßig Sport treiben und 19% gelegentlich. Diese Werte liegen zwar über den Staatlichen Durchschnitt, sind aber noch sehr ausbaufähig.

Denn Sport ist in der Tat sehr essentiell für unsere Gesundheit: er stärkt das Immunsystem, hält das Herz – Kreislaufsystem fit und kann eine Vielzahl von Krankheiten vorbeugen. Auch die psychische Gesundheit wird gestärkt, die geistige Leistungsfähigkeit wird verbessert und das Gehirn kann durch regelmäßigen Sport verjüngt und effektiver genutzt werden.

Damit ist es auch für Unternehmen von Vorteil wenn ihre Mitarbeiter regelmäßig zum Training gehen. Der Gründer von ProActive Südtirol Fabian Untersteiner Fellin betont: „Gesunde Mitarbeiter leisten mehr, sind dem Unternehmen gegenüber loyaler und insgesamt motivierter. Gemeinsamer Sport unterstützt auch die Teambildung.“.

Es ist für Unternehmen also wichtig diesen Vorteil zu erkennen und ihren Mitarbeitern die Möglichkeiten zu geben, mehr Sport in ihrem Alltag zu integrieren.
In vielen Südtiroler Unternehmen findet man bereits verschiedene sportliche Projekte. Ein Beispiel dafür wäre eine gemeinsame Laufrunde oder Yogastunde in der Mittagspause oder ein betriebsinterner Fitnessraum den man vor oder nach der Arbeit benutzen kann. Dadurch hätte man auch keine Ausrede mehr, dass man wenn man abends von der Arbeit nach Hause kommt zu müde ist sich noch zu bewegen.

Meiner Meinung nach ist es im Unternehmen dann auch wichtig den Sport gemeinsam mit anderen Mitarbeitern zu treiben, um somit sich gegenseitig mehr zu motivieren und auch die Freundschaften und das Gemeinschaftsgefühl zwischen Arbeitskollegen zu stärken. Ich finde auch, dass man sportliche Betriebsausflüge organisieren sollte wo der ganze Betrieb dabei ist.

Das wichtigste um Sport auch regelmäßig zu betreiben ist, dass man Spaß daran hat und eine Routine entsteht, damit die Ausreden nicht mehr so viel Kraft über uns haben.

Quellen:

https://www.gesundheit.de/medizin/vorsorge/vorsorge-und-sport/wie-wichtig-ist-sport-fuer-die-gesundheit
Südtiroler Wirtschaftszeitung Nr. 6|20

 

Lust auf mehr?

Folgende Inhalte könnten Sie auch interessieren:

Flucht der Jungen – Wie können wir sie stoppen?

Gleichberechtigung?

Was denken Sie über das Thema?

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.