Sicher oder unsicher? Nur eines ist wirklich sicher: die Ungewissheit! – Teil 3

geschrieben von Horst Völser

Der langfrisitge Ausfall:
  • die Invalidität ist zum Glück ein eher seltenes Ereignis. Sollte es aber eintreten, so ist in der Regel eine hohe Summe notwendig, um das Leben geordnet und in finanzieller Unabhängigkeit weiterführen zu können.
  • In einem solchen Fall ist es notwendig eine Versicherungspolizze aufzuweisen, die Invalidität aus Unfall und Krankheit absichert. Es reicht nicht aus nur das Unfallrisiko abzusichern. Die medizinisch begründeten Fälle einer Dauerinvalidität sind in etwa genauso häufig wie jene durch Unfall. Vom Schlaganfall bis hin zur starken Diabetes, vom Nierenversagen bis zur Lähmung, alles ist denkbar.
  • Eine Summe von mindestens 500.000€ sollte es schon sein, um ein zumindest ansatzweise sorgenfreies Leben führen zu können.

Lesen Sie dazu auch den ersten und zweiten Teil der Serie „sicher oder unsicher? Nur eines ist wirklich sicher: die Ungewissheit“.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.