Mal etwas Philosophisches…Zitate, die das Leben schön machen!

geschrieben von
2943Mal etwas Philosophisches…Zitate, die das Leben schön machen!
Horst Völser
  1. Wenn deine Träume dir keine Angst machen, sind sie nicht groß genug! (Jorge Bucay)
  • Du hattest einen besonderen Traum, der dir zu groß scheint, und nun gammelt er in einer geschlossenen Schublade deines Kopfes vor sich her. Dabei können Träume gar nicht groß genug sein. Um etwas zu bewegen, muss es groß genug sein um wirklich zu werden. Wir aber haken diese Träume schon ab, bevor sie überhaupt zu Ende geträumt sind. Stattdessen sollten Sie uns Ansporn sein, unser Leben bunter, herausfordernder, und uns selbst zufriedener zu machen.
  1. Entspanne dich, lass das Steuer los, Trudle durch die Welt, sie ist so schön (Kurt Tucholsky)
  • Am liebsten möchten wir wissen was auf uns zukommt, und das auch noch möglichst exakt, welche Folgen und Konsequenzen wird unser Handeln haben. Aber natürlich können wir das nicht wissen, schon gar nicht im Detail. Aber schon gar nichts wissen können wir, wenn wir nichts versuchen. Und wenn der Versuch nicht klappt, dann probieren wir aufs Neue.
  1. Das Leben beginnt am Ende der Komfortzone (Neale Donald Walsch)
  • Genauso ist es, denn für Veränderung muss man sich bewegen, nicht nur körperlich, sondern auch im Geiste. Das kann manchmal recht weh tun, aber es lohnt sich, sonst bleibt alles wie es war und Träume werden nie wahr.
  1. Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist (Henry Ford)
  • Manch einer fühlt sich wohl, mit dem Gefühl sich optimal eingerichtet zu haben und genauso das Leben die nächsten Jahre zu genießen. Aber warum nicht ins kalte Wasser springen? Warum nicht bis zu die Grenzen gehen? Aus Angst vor dem Neuen? Und was, wenn das Neue besser ist? Wer aufhört zu streben, entwickelt sich zurück.
  1. Wege entstehen dadurch, dass wir sie gehen (Franz Kafka)
  • Eigentlich würde ich ja mal gerne den Jakobsweg wandern, aber ich habe einfach keine Zeit dafür. Eigentlich wäre ich lieber Landwirtin als Sekretärin, aber es ist nun mal so und jetzt bin ich auch schon zu alt. Klar geht das, wir müssen nur einfach losgehen, anfangen!
  1. Du wurdest geboren um echt zu sein, nicht um perfekt zu sein (Oscar Wilde)
  • Perfektionismus ist eindeutig überbewertet. Damit ist ab sofort Schluss. Selbstliebe ist das Wort der Stunde, der Ersatz für Perfektionismus. Und zwar so wie ich bin, nicht anders. Darin übe ich mich jetzt, und wer mich nicht mag, der darf gehen.
  1. Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende. (Oscar Wilde)
  • das Zitat der Zitate, und ganz ehrlich: Wehe es stimmt nicht. Darauf vertraue ich wirklich, wenn am Ende alles gut wird, dann passt es trotz aller vorhergehenden Schwierigkeiten, egal wie tief das Tal und wie hoch der Berg war. Wenn ich mein bisheriges Leben so betrachte, jede Veränderung hat am Ende etwas Gutes.

 

„Von allen Lebenskompetenzen, die uns zur Verfügung stehen, ist die Kommunikation wohl die mächtigste.“

(Bret Morrison)

 

Lust auf mehr?

Andere User haben auch das gelesen…

Intuitive Entscheidungen

Die emotionale Intelligenz. Ein Erfolgsfaktor!

Was denken Sie über das Thema?

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.