Kundenbindung ernst gemacht – Teil 3

geschrieben von Martin Kreil

Deshalb jetzt noch einmal zurück zur banalen Gleichung für Kundenbindung:

Erwartung = Wahrnehmung! Damit wäre eigentlich klargestellt, dass es bei der Kundenbindung darum geht, den erstmal gewonnen Kunden vollkommen zufrieden zu stellen (oder mehr). Von der Emotion dieser Situation ausgehend kann man sich dann als Unternehmen mehr in Szene setzen.

Was bedeutet aber vollkommen zufriedener Kunde? Hierzu möchte ich zwei sehr spannende Denkanstöße geben, wobei ich gerne vorausschicke, dass mir der 1. Ansatz wesentlich langfristiger orientiert erscheint…“Anyone who wants to get to the top 1% of customer satisfaction and loyalty needs to go beyond ‘service’ to the heart of creating a superior customer experience. And the way you get there is through customer engagement.” (Micah Solomon, Auszug stammt aus folgendem Artikel)

Lesen Sie dazu auch den ersten und zweiten Teil der Serie Kundenbindung ernst gemacht.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.