Kundenbindung ernst gemacht – Teil 2

geschrieben von Martin Kreil

Meine Erklärung für gebundene Kunden: unter Stammkunden bezeichne ich KundInnen, welche regelmäßig die Leistungen des Unternehmens in Anspruch nehmen (Wiederkäufer, Mehrkäufer, Menschen mit Bereitschaft mehr zu bezahlen). Natürlich kann die Regelmäßigkeit von Branche zu Branche extrem unterschiedlich ausfallen. Zusätzlich sind KundInnen dann an ein Unternehmen gebunden, wenn sie eindeutig für das Unternehmen „ungestützte“ Empfehlungen geben.

Funktionieren kann dieser Prozess nur dann, wenn die Berührungspunkte einer Marke perfekt harmonieren, in dem sie Ratio und Emotionen der KundIn positiv erreichen.

www.wordpress.com

Und was passiert, wenn ich einen Kunden zum ersten Mal gewonnen habe? Ehrlich gesagt ich weiß es leider viel zu ungenau. Was ich aber mit Sicherheit weiß ist, dass unsere CRM Artillerie häufig über das Ziel hinausschießt.

Lesen Sie zu diesem Teil auch den ersten Teil der Serie Kundenbindung ernst gemacht.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.