Familienunternehmen spielen in allen Weltwirtschaften eine entscheidende Rolle

geschrieben von
Familienunternehmen spielen in allen Weltwirtschaften eine entscheidende Rolle
roi.team

Ein sogenanntes „Family Business“ ist ein Unternehmen, das in Besitz einer Familie ist und die Familienmitglieder zudem am Management beteiligt sind. Ein wichtiges Kriterium, welches solch ein Unternehmen kennzeichnet, ist die Bereitwilligkeit, das Eigentum innerhalb derselben Familie beizubehalten. Dabei wird es in einem mehrjährigen Prozess von einer Generation zur nächsten übertragen.

Der Familienbetrieb ist nicht nur die weltweit häufigste Art von Eigentumsmodellen, sondern zeichnet sich auch durch einzigartige Strategien, Motivationsgründen und Ergebnissen bei der Vorgehensweise, im Vergleich zu anderen Unternehmensformen, aus. Fast die Hälfte der börsennotierten Unternehmen der Welt bestehen aus Familienunternehmen, von denen die meisten auch Teil der Fortune 500, der Rangliste der 500 umsatzstärksten Unternehmen der Welt, sind. Einige Beispiele davon sind Samsung, Walmart, Ferrero und Faber-Castell.

In Spanien, Deutschland und England bestehen rund 70% der Unternehmen aus Familienbetrieben. Bei uns in Italien werden sogar rund 90% aller Unternehmen von Familien geführt. Außerdem befindet sich Italien ganz oben auf der Rangordnung mit dem höchsten Anteil an Arbeitskräften, die von Familienunternehmen beschäftigt werden. Die wirtschaftlichen Auswirkungen von Familienunternehmen auf das globale BIP werden auf über 70% geschätzt. Dies unterstreicht die erhebliche Bedeutung, da sie somit Großteils für die Erzeugung des weltweiten Wohlstands verantwortlich sind und deshalb einen enormen Beitrag zu unserer Volkswirtschaft leisten.

Vivien Santifaller, Praktikantin 

 

Referenzen: De Massis, Alfredo (2020) Introduction to family business management

 

Lust auf mehr?

Folgende Inhalte könnten Sie auch interessieren:

Resilienz von Unternehmen

Warum das gemeinsame Kochen die beste Voraussetzung für eine Unternehmensnachfolge ist

Was denken Sie über das Thema?

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.