Emotionale Intelligenz in der Führung

geschrieben von Stefan Huber

In einen meiner letzten Blogeinträge, schrieb ich über die Wichtigkeit von emotionaler Intelligenz (EI) und intellektuellen Leistungsvermögen. Mit diesem Blogeintrag möchte ich das Thema Rund um die emotionale Intelligenz mit Fokus auf die Führung von Mitarbeiter vertiefen.

Emotionale Intelligenz ist die Fähigkeit eigene und die Gefühle Anderer wahrzunehmen und zu verstehen. Diese Fähigkeit kann verwendet werden um sich selbst, aber auch andere zu motivieren und eine positive Einstellung zu entwickeln. Das bewirkt eine harmonische zwischenmenschliche Beziehung und eine bessere und effizientere Kommunikation, da das gegenseitige Verständnis auf einer intuitiven Ebene stattfindet. Dieses Gefühl stärkt die Arbeitsfähigkeit des Teams und schafft eine positive Stimmung, die für die Leistung in der Gruppe entscheidend ist.

In Zusammenhang mit emotionaler Intelligenz bezieht sich der Begriff „Führung“ auf die Fähigkeit zu führen und die Mitarbeiter positiv zu beeinflussen, unabhängig von der hierarchischen Ebene.

Daraus lässt sich interpretieren, dass Menschen mit einer hohen emotionalen Intelligenz, besser Führungsaufgaben übernehmen können als Menschen mit geringer EI.

Nimmt man den „Gallup Engagement Index“ als Beispiel: dabei handelt es sich um eine Studie, die die Arbeitsqualität in der deutschen Wirtschaft untersucht. Mit Hilfe der Studie wird gemessen wie hoch der Grad der emotionalen Bindung von Mitarbeiter an ihren Arbeitgeber ist. Erstaunlich ist, dass 70 % der befragten Arbeitnehmer emotional gering an das Unternehmen gebunden sind. 15 % sind mit Herz und Seele an das Unternehmen gebunden und weitere 15% der befragten haben innerlich bereits gekündigt . Zurückzuführen lässt sich dieses Ergebnis laut Gallup auf die schlechte Führung in deutschen Unternehmen.

Die Studie zum „Gallup Engagement Index“ kann unter folgendem Link nachgelesen werden.

Aus dieser Studie können verschiedenste Maßnahmen definiert werden um den Index zu verbessern, wobei ich die Wichtigkeit der emotionalen Intelligenz in Bezug auf die Führungsqualitäten unterstreichen möchte.

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.