Einkauf maximiert Gewinne

geschrieben von Christian Gruber

Dass der Einkauf erheblich zum wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens beiträgt, ist mittlerweile den meisten Geschäftsleitungen bekannt. Dennoch spielt einer McKinsey Studie zufolge der Einkauf in den meisten Unternehmen nur eine untergeordnete Rolle.

Grund allein für diese Aussage zeigt sich in den meisten Unternehmen wie folgt: Während vor allem die Vertriebs- und Marketingstellen mit Privilegien überhäuft werden, sitzt die Einkaufsabteilung still und abgeschottet in einem kleinen Büro. Dazu sind in vielen Unternehmen, besonders in mittelständischen Betrieben, der Einkauf und die Disposition vereint; eine Trennung zwischen strategischem und operativem Einkauf findet nur selten statt. Bereits dieser Umstand verhindert die Nutzung von Potentialen, da sich die Aufgabengebiete teilweise stark unterscheiden.

Die Aufgabe eines Top Einkäufers zeigt sich beispielsweise in der ständigen Suche nach neuen Strategien, um Preiserhöhungen abzuwenden bzw. Preisreduzierungen zu erhalten. Allerdings ist dies im Alltag in der Disposition eher schwierig: Bei strategischen Verhandlungen werden nämlich die Argumente für Preisreduzierungen beim Lieferanten oft nur wenig Anklang finden.

Zusammenfassend kann man deshalb sagen, dass vor allem die richtige Organisation des Einkaufs, die Basis für eine Verbesserung Ihres Unternehmens darstellt. Aus diesem Grund sollten nicht nur Ihre Vertriebsmitarbeiter Schulungen und Tagungen besuchen, um sich fortzubilden, sondern insbesondere auch Ihre Einkäufer, da sie nur so den korrekten Umgang mit den Lieferanten erlernen können. Die dadurch geschaffene Win-Win Situation, wird Ihrem Unternehmen eine langfristig erfolgreiche Einkaufspolitik garantieren.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.