Dynamisches Preismanagement: Fluch oder Segen? (1)

geschrieben von Martin Kreil

Ich schreibe diese Blogserie mit der festen Überzeugung, dass das Preismanagement im Marketing von vielen KMUs weiterhin ein Stiefmütterchen-Dasein führt.

Sehr oft orientieren sich Preisentscheidungen am Mitbewerber; in den besseren Fällen baut die Preisentscheidung auf eine Kostenklarheit auf. Viel seltener schon sehe ich eine Durchgängigkeit von Unternehmensstrategie zum Preis. Aber eine grundsätzliche Orientierung an der Nachfrage kommt mit Ausnahme von Standards in einzelnen Branchen (z.B. Tourismus) viel zu kurz.

Dynamische Preisbildung setzt genau hier an und könnte in meinen Augen ein sehr wirksames Instrument im Unternehmensmarketing sein.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.