Die 3 Säulen der Unternehmenssteuerung: Die Strategiesäule – Teil 1

geschrieben von
3313Die 3 Säulen der Unternehmenssteuerung: Die Strategiesäule – Teil 1
Stefan Huber

Diese Blogreihe befasst sich mit den 3 Säulen der Unternehmenssteuerung die den Entscheidungsträgern dabei helfen sollen ihr Unternehmen zu lenken.

Kurzfristig können verschiedene Kennzahlen aus dem Jahresabschluss als Indikatoren verwendet werden, ob man mit seinem Unternehmen erfolgreich ist oder nicht. Langfristig erfolgreich zu sein bedeutet aber auch den Weg und die Richtung zu kennen.

Für die Steuerung zu einem langfristig erfolgreichen Unternehmen kann das Controlling auf die 3 Säulen der Unternehmenssteuerung aufgebaut werden:

  1. Strategie-Säule
  2. Gewinn-Säule
  3. Finanz-Säule

 

Die Strategie-Säule befasst sich mit dem Weg, welchen das Unternehmen gehen will. Die zentrale Fragestellung, lautet, welche Wettbewerbsvorteile können wir gegenüber unseren Mitbewerbern entwickeln?

 

Als Steuerinstrument kann das WEG-Modell verwendet werden.

Wachstum: Wo auf der Lebenskurve stehen unsere Produkte? Welche Produkte wachsen, weil sie auf dem Markt als attraktiv empfunden werden? Wo gibt es Stagnation?

Entwicklung: Beispielsweise neue Produkte, verbesserte Anwendungen, zusätzliche Serviceangebote, oder auch Entwicklung neuer Märkte, Zielgruppen und Vertriebskanäle.

Gewinn: Der Gewinn ist eine Bedingung, ohne die das Unternehmen langfristig keinen Erfolg haben kann.

Das Rad soll sinnbildlich für eine Steuerrad stehen, dass in der Unternehmensführung gelenkt werden muss. D.h. Gewinn, Entwicklung und Wachstum muss immer wieder aufs Neue ausgewogen werden.

Für alle gilt: WEG finden oder weg sein.

 

Lust auf mehr?

Folgende Inhalte könnten Sie auch interessieren:

Was ist eine Portfolio-Analyse?

Macht Macht die Menschen korrupt?

 

Was denken Sie über das Thema?

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.