Die Folge der viel geleisteten Überstunden

geschrieben von Vera Giuliani

Mein letzter Blog zeigte eine Studie, dass Überstunden bereits bei der Ausbildung in Deutschland eine bedeutende Rolle spielen. Zwei Drittel der befragten Auszubildenden gaben an, dass sie regelmäßig länger als 8 Stunden am Tag arbeiten müssen. Umso wichtiger ist es, dass sich die Menschen bei ihrer Arbeit wohlfühlen und somit auch sehr gute Leistungen erbringen können. Häufig tritt dann aber auch die Situation ein, dass dich Mitarbeiter entscheiden zu kündigen. Warum? Eine aktuelle Umfrage der Karriereberatung Von Rundstedt hat dies untersucht. Der häufigste Grund sind nicht ausgeglichene Überstunden (67,7 Prozent), gefolgt von einem schlechten kollegialen Umfeld (64,8 Prozent). Auch Stress, Überlastung, enge Timings und Leistungsdruck sind für 60,3 Prozent Kündigungsgrund.

 

Lesen Sie dazu auch den ersten Teil: Überstunden in der Arbeitswelt: Normalität oder Ausnahme?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.