Das Klima und ihre Folgen – wie die Weinernte 2017 ausfiel

geschrieben von Vera Giuliani

Die Weinernte ist vor allem in den drei größten weinproduzierenden Ländern schlecht ausgefallen. Die Internationale Organisation für Rebe und Wein OIV prognostizierte erst kürzlich, dass die Produktion weltweit um 8,2% gesunken ist, wenn man die Ernte mit dem Vorjahr vergleicht. Vor allem Italien hat es in 2017 sehr schlecht getroffen, aufgrund des Klimas mit Kälte- und Frostschäden, kann man in Italien mit einer Reduzierung des Volumens um 23% rechnen. Frankreich und Spanien verzeichnen ebenfalls mit -19% bzw. -15% große Einbußen. Auch in Deutschland, das auf dem zehnten Platz steht, fiel das Produktionsvolumen um ganze zehn Prozent auf 8,1 Millionen Hektoliter. Argentinien hingegen hatte mit plus 25% ein gutes Jahr.
Hoffen wir, dass es das Klima im nächsten Jahr besser mit uns meint und solche Rückgänge nicht mehr verzeichnet werden müssen.

https://de.statista.com/infografik/11630/weniger-wein-aus-europa/

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.