Bitcoin und andere „digitale“ Währungen

geschrieben von Horst Völser

Bitcoin (englisch sinngemäß für „digitale Münze“) ist eine digitale Währung, gleichzeitig auch der Name des weltweit verwendbaren dezentralen Buchungssystems sowie die vereinfachende Bezeichnung einer kryptografisch legitimierten Zuordnung von Arbeits- oder Rechenaufwand. (Definition Wikipedia).

Bitcoin ist mittlerweile eine „Währung“ die weltweit akzeptiert wird, in Detailgeschäften selten, jedoch im Handel immer mehr. Dabei ist Bitcoin nicht die einzige sogenannte „digitale Währung“. Mittlerweile sind mehr als 20 solcher Währungen bekannt und werden aktiv genutzt.

Die Möglichkeit damit viel Geld zu verlieren ist gegeben, so hat Bitcoin vom Januar 2017 bis Dezember 2017 seinen Wert verneunfacht (900% Steigerung), eine Versuchung ohnegleichen hier mitzumachen.

Tatsache ist, niemand kann (will) sagen: wer / was steht hinter dieser oder ähnlichen Währungen? Es wird gemunkelt und gemutmaßt, von Geldwäsche bis hin zu Steuerhinterziehung, von einer normalen Geschäftstätigkeit bis hin zur Risikoinvestition, alles wird genannt und kann weder bestätigt noch widerlegt werden. Selbst in der Regel gut informierte Menschen tappen im Dunkeln, und trotzdem: Bitcoin existiert und wird genutzt.

Persönlich würde ich mich freuen mit euch liebe Leser/innen, das Thema weiter zu verfolgen, schreibt mir, freue mich darüber. 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.