Banken Quo vadis

geschrieben von Horst Völser

Banken sind volkswirtschaftlich notwendig und sie leisten einen essentiellen Beitrag zum Funktrionieren der Wirtschaft.

Dabei unterscheiden wir zwei grundsätzliche Typen von Banken: die Investmentbank und die Geschäftsbanken (Retailbanken).

Die Investmentbank spielt im Leben des Einzelnen keine direkte Rolle; ihre Aufgabe ist das „direkte Investment“ in Unternehmen. Im Gabler Wirtschaftslexikon findet sich folgende Aussage: „Diese Bereiche umfassen überwiegend kapitalmarktbasierte Unternehmensfinanzierungen, im Wertpapiergeschäft (Handel, Emission), M&A-Geschäfte sowie Eigenhandel“. Die Investmentbank deckt ihre Kosten und erzielt ihren Gewinn aus dem Ergebnis ihrer Beteiligungen. Dabei gilt als Regel: „Je riskanter die Investition, desto höher die Gewinnerwartung“.

Die Geschäftsbanken hingegen verwalten den Geldfluss, sie übernehmen in der Volkswirtschaft eine ähnliche Aufgabe wie das Blut im menschlichen Körper. Doch damit nicht genug, Geschäftsbanken sammeln und verleihen Geld. Unsere einheimischen Banken wie Sparkasse, Raiffeisenkassen und die Volksbank sind klassische Geschäftsbanken.

Die klassischen Geschäftsbanken sind ortsgebunden, das heißt sie bieten dem Kunden die Möglichkeit des direkten Kontakts. Diese Möglichkeit, Kontakt zu haben, kostet. Innovative Unternehmer / Geschäftsführer haben ein alternatives Modell zur ortsgebundenen Bank entwickelt: die „Onlinebank“.

Demzufolge werden die ortsgebundenen Banken zukünftig weit mehr „kosten“ als die Onlinebank. Die Kosten der Geschäftsbank müssen mit den Erträgen des „Geldverleihens“ und der Dienstleistung des Geldtransfers gedeckt werden.

Die Onlinebanken hingegen arbeiten kostenoptimiert. Sie haben keine Schalter, keine großartigen Strukturen, sie bieten Zugang mittels Internet.

Nun stellen sich meiner Ansicht nach folgende Fragen:

  • Wie viel Einsparungen verträgt der Kunde?
  • Ist eine Bankdienstleistung ohne direkten Kontakt auf Dauer denkbar? Anders ausgedrückt, wie viel ist der Kunde bereit, für den direkten Kontakt und die Möglichkeit, vor Ort Dienstleistungen zu erhalten zu bezahlen?

Gerne lese ich Ihre Meinung zu diesem Thema und freue mich auf Ihre Kommentare!

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.