Artikel mit Schlagwort: Horst Völser

Beim Lesen der Zukunftsszenarien diverser Institute und Wissenschaftler fallen vor allem drei Trends auf:

  • die Digitalisierung und die darauffolgende Beschleunigung
  • die Vernetzung
  • die Mobilität

Das wirtschaftliche Umfeld verändert sich schnell: Neues kommt, Altes wird umgestaltet oder neu verpackt. Eigentlich ist alles möglich und auch erfolgreich, aber stimmt das wirklich?

Langfristig erfolgreiche Unternehmen erzielen Gewinne, erreichen ihre Planziele. Um Ziele zu erreichen müssen diese „messbar“ geplant werden. 

"Kunden und Partner feierten mit dem Beraterteam von ROI TEAM das runde Firmenjubiläum unter dem Motto "Kunst und Kulinarik"."

Kategorie » Presse

Der 1962 in Dresden geborene Schriftsteller Ingo Schulze beschreibt im Handelsblatt das Unbehagen, das ihn befallen hat: "Die neue Selbstverständlichkeit ist ein allumfassender Ökonomismus. Etwas zu denken, das sich 'nicht rechnet', das nicht dem Wachstum dient, das dem McKinsey-Prinzip entzogen wird, existiert kaum noch marginal."

Die Mediation bezeichnet man auch als Vermittlung oder selbstverantwortete Konfliktlösung. Sie ist ein freiwilliges, strukturiertes Verfahren, bei dem ein Mediator, als dritte neutrale Partei, durch anerkannte Methoden und Techniken eine friedliche Konfliktbeilegung herbeiführt. Ziel ist es, dass die Konfliktparteien auf Basis einer gleichberechtigten Verhandlung eine Lösung finden, der alle Parteien zustimmen können.

Die Kommunikation zwischen Parteien, die sich in einem Konflikt befinden, erweist sich oft als schwierig. Der Einbezug eines Dritten, der unparteiisch agiert, hilft ein Gespräch anzuregen und durchzuführen. In einer ersten Phase wird der Mediator dafür sorgen, dass in Gesprächen die „Positionen“ der einzelnen Parteien für die jeweilige Gegenpartei/en klar und eindeutig dargelegt werden. In einer zweiten Phase steht hingegen das Interesse, das hinter der Position steht, im Vordergrund der Gespräche. Diese Phase ist in der Regel entscheidend für den Erfolg. In dem Moment, wo die Konfliktparteien gegenseitig erkennen „warum“ die Gegenpartei eine bestimmte Position vertritt, ist eine zielgerichtete Verhandlung und eine einvernehmliche Lösung zumeist möglich.

Der fachlich ausgebildete Mediator trifft bei der Lösung des Konflikts keine eigenen Entscheidungen, sondern ist dafür zuständig das Verfahren zu strukturieren und den Dialog zwischen den Parteien so zu lenken, dass sie in der Lage sind, eigenverantwortlich eine Entscheidung zu treffen, eine für alle annehmbare Lösung zu finden.

Bei der Mediation handelt es sich um ein einfaches Verfahren der außergerichtlichen Konfliktregelung und bietet eine ganze Reihe von Vorteilen:

  • Eine rasche, flexible, sichere und dauerhafte Konfliktlösung kann herbeigeführt werden (ein Abschluss erfolgt in der Regel innerhalb von 6 Monaten).
  • Die Mediation ist in der Regel wesentlich kostengünstiger ist als ein Gerichtsverfahren.
  • Eine einvernehmliche Lösung bietet in der Mehrzahl der Fälle die Möglichkeit eine zukünftigen „Miteinanders“.
  • Das Ergebnis der Mediation, sofern von einem ausgebildeten und eingetragenen Mediator begleitet, ist sofort vollstreckbar, das heißt es ist ein rechtlich bindender und sofort umsetzbarer Vertrag

 

In der Wirtschaft geht man stets davon aus, dass der Mensch, zumindest meistens, rationale Entscheidungen trifft. In der Wirtschaftswissenschaft spricht man vom „homo oeconimcus,“ dem wirtschaftlich denkenden und vor allem nutzenorientiert handelnden Menschen. Die Theorie geht davon aus, dass der Mensch in der Regel so handelt, dass er aus seiner Handlung größtmöglichen Nutzen zieht. Der Nobelpreisträger Daniel Kahnemann hat bereits 1976 mit seiner neuen Erwartungstheorie bewiesen, dass das nicht immer stimmt. Im Gegenteil: der Mensch handelt in der Regel intuitiv und oft auch gegen seinen Vorteil.

"Beratung birgt mehr als nur einen positiven Aspekt."

Fachwissen, operative Erfahrung und neutrale Sicht des Geschehens sind die Voraussetzungen, unter denen Beratung für beide Seiten positiv wirkt.

Ich bin mit Freude Berater und blicke mit Stolz auf nunmehr 35 Jahre beruflichen Erfolg zurück.

Meine berufliche Karriere begann als Mitarbeiter in einem Gastbetrieb, gleichzeitig arbeitete ich für den Hotelier- und Gastwirteverband im Fachbereich Betriebsberatung. Der Wechsel zu einer Bank brachte Wissen über dieses für Unternehmen so wichtige Thema und ermöglichte es mir vor ca. 20 Jahren in die Beratung zu wechseln.

Neben der Beratung habe ich Management auf Zeit ausgeübt und bin seit 20 Jahren als Referent tätig. In diesen Jahren konnte ich die wirtschaftliche Realität in Südtirol mit allen ihren Eigenheiten, Stärken und Schwächen kennen lernen. Meine Schwerpunkte in der Beratung legte ich auf die Bereiche Rechungswesen und Finanzierung eines Unternehmens.

Als Referent durfte ich mein Wissen an Banken, Unternehmen, Verbände und öffentliche Körperschaften weitergeben. Die Nähe zur Praxis bringt den Teilnehmern Klarheit und Ideen für die operative Verbesserung. Im Bereich Weiterbildung ist die konsequente Information über Neues notwendig und die Erweiterung des Wissens Voraussetzung für die Qualität des Seminars.

Um die tägliche Arbeit in einem Unternehmen zu spüren und um die operativen Fertigkeiten zu vertiefen, bin ich in der Regel in mindestens einem Unternehmen an führender Stelle tätig. So durfte ich unter anderem als Geschäftsführer über mehrere Jahre ein Unternehmen im Bereich Modeimport leiten, eine Weinkellerei in Deutschland führen und bin zur Zeit operativ tätiges Mitglied in mehreren Verwaltungsräten.

In den Jahren 2007 bis 2010 konzentrierte sich meine Weiterbildung auf Coaching und Mediation und ich konnte die Ausbildung mit Erfolg abschließen. Diese beiden Bereiche, verbunden mit dem Wissen um die täglichen Herausforderungen im Unternehmen, erlauben es mir zusätzlich zum Fachwissen auch emotionale Unterstützung in schwierigen Situationen zu bieten.

Kategorie » Partner

Über 650 erfolgreich durchgeführte Projekte sprechen für unsere Erfahrung – als Multispezialist zeigen wir Ihnen den richtigen Blickwinkel und führen Sie zum Erfolg.

 

"Bozen/Pfatten – Erstmals seit der Gründung der lokalen Fürsorgekörperschaft Emva im Jahr 1978 heißt der Präsident nicht mehr Herbert Weis. Der Gründungspräsident, der heuer 90 wird und der Emva 35 Jahre vorstand, gibt das Ruder an den Unternehmensberater Horst Völser ab."

Kategorie » Presse
  • Als Jungunternehmer der 3. Generation will man das eigene Familienunternehmen  auf erfolgreichen Bahnen halten. Man will und muss sich beweisen. Die operative Arbeit lenkt dabei sehr von den wichtigsten Führungsaufgaben ab. 
     
    Mit Hilfe von Herrn Heinrich Riffesser und dem ROI Beratungsteam habe ich das Unternehmen in relativ kurzer Zeit besser in den Griff bekommen. 
     
  • "ROI TEAM steht für:

    Kompetenz
    Professionalität
    Weitsicht
    Erfahrung
     
    Gerade in Zeiten wie diesen brauchen wir einen starken Partner, um uns Fachwissen auf/auszubauen, uns in der Findung von strategischen und operativen Zielen auszutauschen und die Herausforderungen des internationalen Marktes auch aus einer externen Perspektive zu überdenken und zu erarbeiten."
     
    Flora Kröss, CEO ewo
     

    www.ewo.com

Kontakt Details

ROI TEAM CONSULTANT GMBH
Siemens Straße 23
I - 39100 Bozen (BZ)
Südtirol/Italien

Tel. +39 0471 - 501898
Fax +39 0471 - 501875

E-Mail       info@roiteam.com
Website    www.roiteam.com